Termin vor dem Verwaltungsgericht Köln – die Baulast

Am 26. Februar 2015 wurde unsere Klage vor dem Verwaltungsgericht in Köln verhandelt.

Hier hat sich folgendes ergeben:

Die Baulast, auf die sich die Stadt Sankt Augustin immer bezogen hat, wurde aufgrund von Formfehlern als nichtig vom Gericht angesehen.

Hierauf hat die Stadt dann ihre Verfügung aufgehoben.

Es wurde von uns, und das hat das Gericht unterstützt, darum gebeten, alle Parteien an einen Tisch zu laden um gemeinsam nach einer Lösung für das Problem der Rettung der Menschen die in den Wohnungen leben zu finden. 

In diesem Zusammenhang mag noch erwähnt sein, dass am 27. Februar 2015 – dem Tag nach der Verhandlung in Köln! – plötzlich Arbeiten im hinteren Bereich der Häuser vorgenommen wurden, so wurden Bäume gefällt und Sträucher gerodet. 

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”3″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”240″ thumbnail_height=”160″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”20″ number_of_columns=”2″ ajax_pagination=”0″ show_all_in_lightbox=”0″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”0″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” slug=”Die-Arbeiten-am-Tag-nach-unserer-Verhandlung” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

 

Leider hatte das auch zur Folge, dass es durch das Fehlen der Bäume nun im gesamten Bereich lauter geworden ist, man hört mehr die Autobahn und sämtliche Geräusche der Bewohner der Mehrfamilienhäuser.